Logo

Schneewittchen

Mit der Rappstute Schneewittchen begann im Jahr 1990 meine Liebe zum Trakehnerpferd. Sie eroberte mein Herz bereits als Fohlen auf dem nahe gelegenen Gestüt Birkenstein und wurde so eine Gründerstute der Mirbacher Zucht. Sie war nicht nur Sportpartnerin sondern ermöglichte es auch einer Vielzahl von Menschen auf ihr das Reiten zu lernen.

Züchterisch gesehen ist sie eine Enkelin der großen Webelsgrunder Elite-Stute Schwarze Schwalbe, die wie keine andere die Trakehner Leistungszucht beeinflusst hat. Ihr Vater Graffitti ist ein Sohn des Elitehengstes Ravel, der selbst im Dressursport bis zur Klasse S erfolgreich war und seinen Nachkommen eine besondere Rittigkeit und Vielseitigkeit mitgeben konnte. Ebenso hatte ich im Gestüt Birkenstein auch die Möglichkeit Schneewittchens Großvater Husar als Reitpferd kennenzulernen. Er trägt als Vollbruder dieselben Gene wie der Elitehengst Heuriger, der das Deutsche Dressurderby und 1994 die Team-Silber-Medaille bei den Weltreiterspielen in Den Haag gewann.

Diese wertvollen Blutlinien konnte Schneewittchen in unserer Zucht erfolgreich an ihre Nachkommen weiter geben. Sie schenkte uns insgesamt drei Töchter von zwei verschiedenen Hengsten. Als erstes wurde 1997 die PrSt. Scherazade vom Springchampion Donaumonarch geboren, die in ihrer Zeit in Mirbach im Springen bis zur Klasse L erfolgreich war und mit ihrer Tochter Scharity (v. Balisto Z) eine weitere Springstute hinterlassen hat, bevor sie 2007 als Reit- und Zuchtpferd in die Schweiz verkauft wurde. Es folgten in den Jahren 2002 und 2003 zwei Fohlen vom Elitehengst Herzruf. Die jüngere Shania wurde 4-jährig als Sportpferd verkauft und die ältere Scharade blieb als Zuchtnachfolgerin ihrer Mutter auf dem Trakehnerhof Mirbach.

Auch heute sind wir noch froh, dass unsere Schneewittchen mit ihrem hohen Alter als Aufzuchtbegleiterin für unsere Nachkommen unter uns ist.

Bilder Schneewittchen

Bilder von Schneewittchen

Image 0
Image 1
Image 2