PrSt.
Donnerknispel
    Donnerlord    Donnerbube   Donnerhall
  Pik Dame
   Gaccola   Lord
  Accola
   PrSt.
   Hirtennacht
   E.H.
   Hohenstein
  E.H. Caprimond
  Helena
   E.St.
   Herzlani
  Kostolany
  E.St. Herzchen
   Pedigree in der All Breed Database
Donnerknispel's Nachzucht
2015 | Mille Grazie
v. Millenium - Stutfohlen
 
2014 | Lavita
v. Livaldon - als Fohlen verkauft
 
2010 | Freixenet
als Fohlen verkauft
2008 | Freiherr von Mirbach
als Fohlen verkauft - Dressurpferd
2007 | Fidermay
als Fohlen verkauft
S | * 2003 | 169 cm
Fam.: T14O3 Herbstblüte
Züchter:
Simone Bell
Besitzer:
Simone Bell
Prämien-Stute Rheinland
SLP - 2007 | WN 7,54
Turniererfolge in Dressurpferde- & Dressurprüfungen Kl. A& L

Unsere geliebte Donnerknispel ist die einzige Stute auf dem Trakehnerhof Mirbach, die nicht die doppelte Elchschaufel der Trakehner als Brandzeichen trägt. Mir dieser westfälisch gebrannten und im Rheinland mit der Verbandsprämie ausgezeichneten Stute hatten wir in den vergangenen Jahren die Möglichkeit auch in der rheinischen Landespferdezucht schöne Erfolge zu feiern. Sicherlich hatten wir uns aus der Gründerstute Hirtennacht auch eine reingezogene Zuchtnachfolgerin gewünscht, doch als sie im Jahr 2002 auf dem Domselshof stand und die Besamung mit dem Trakehner Hirtenruf einfach nicht fruchten wollte, haben wir uns spontan entschieden den dort stationierten westfälischen Donnerlord einzusetzen. Hirtennacht wurde sofort tragen und brachte elf Monate später ein gesundes Stutfohlen zur Welt. Zu diesem Zeitpunkt konnten wir noch nicht ahnen, dass es sie die nächste Geburt ihres nächsten Fohlens nicht überstehen würde.

Bereits im Fohlenalter begeisterte uns Donnerknispel mit ihrem Elan und ihren raumgreifenden Bewegungen, die sie im Jahr 2007 auch bei einer erfolgreich absolvierten Leistungsprüfung erstmals öffentlich unter Beweis stellen konnte. Im gleichen Jahr stellte sie mit der Geburt ihres ersten Fohlens auch ihr züchterisches Potential unter Beweis. Diese erfolgreiche Anpaarung mit dem rheinischen Fidertanz wiederholten wir im Jahr darauf bevor sie fünf- und sechsjährig dann auch einige Erfolge in Basisprüfungen des Turniersports sammeln konnte. Seit 2009 liegt der Schwerpunkt ihres Einsatzes wieder in der Zucht, wo wir uns in Zukunft noch viele qualitätsvolle Warmblutfohlen auf bester Trakehner Mutterbasis erhoffen.

Eine besondere Blutmischung, die Leistung und Sportlichkeit auf nicht alltäglicher Art und Weise miteinander verbinden, wünschen sich viele Züchter in ihrer Stutenherde. Auch wenn wir im Jahr 2002 nicht besonders auf dieses Ziel hingearbeitet hatten, sind wir heute doch besonders Stolz auf Donnerknispel, die als mütterliche Schwester des Trakhener Elitehengstes Hibiskus (Reservesieger Körung 2002), zusätzlich auch die Gene der großen Sportpferdemacher Donnerhall und Lord auf der Vaterseite führt. Diese Mischung - der Name Donnerlord ist hier Programm - aus allerbesten Dressur- und Springanlagen basierend auf einem bewährten Holsteiner Stamm, ist Garant für eine überdurchschnittliche Sportlichkeit. Mit Siegen im Dressursport der schweren Klasse konnte ihr Vater Donnerlord dieses Potential wiederholt unter Beweis stellen. Auf der Mutterseite findet sich feinstes ostpreußische Leistungsblut der Zuchtstätte von Schöning, die in vielen Mirbacher Pferden die Grundlage des Erfolges ist.

 

Dass dieses Besondere auch in ihrer Nachzucht zu enddecken Ist, hat Donnerknispel mit ihren ersten drei Fohlen, die alle von Fidertanz abstammen, eindrucksvoll demonstriert. Bereits ihr erster Nachkomme Fidermay wurde auf der rheinischen Fohlenschau in Zülpich mit "1a Gold" bewertet. Ähnlich erfolgreich waren in den folgenden Jahren auch seine Vollgeschwister Freiherr von Mirbach und Freixenet. Während das Hengstfohlen aus dem Jahr 2008 die Fohlenschau des Gestüts Domselshof als Drittplatzierer verließ, führte seine Schwester im Jahr 2010 den Ring der Stutfohlen bei der Schau in Zülpich souverän an. Die Fohlen waren allesamt für die Verkaufstage und Elite-Auktionen in Wickrath zugelassen und fanden bereits in den ersten Wochen ihres Lebens neue Besitzer aus dem rheinischen Zuchtgebiet.

 © Simone Bell | 2015 Kontakt  |  Impressum
Fotogalerie